Beratungsmaßstab des Datenschutzbeauftragten

Die Beratung eines Datenschutzbeauftragten verfolgt folgende Ziele:

• Schutz betroffener Personen
• Gesetzeskonforme Verarbeitung personenbezogener Daten im Unternehmen

Abgesehen von diesen Zielen sind Faktoren, wie Wirksamkeit, Wirtschaftlichkeit, Praxistauglichkeit, Angemessenheit sowie Akzeptanz der Maßnahmen, besonders wichtig.

Ein weiteres Ziel der Beratung ist es, durch die Anhebung des Datenschutzniveaus einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.