Digitalisierung verbessert Geschäftsprozesse sichert Unternehmensziele und erhält Unternehmenswerte.

Oft fehlen Vorstellungen für den richtigen Weg – wir führen Sie durch das Wirrwarr der Digitalisierung.   

Klaus-D. Meier ist Ihr digital coach 4.0
In vielen Unternehmen ...

herrscht immer noch Unklarheit darüber, wie sich der digitale Wandel auf das Unternehmen, Partner und Mitarbeiter auswirken wird.

Deshalb verwenden wir in unserer Arbeit zur Veranschaulichung der Sachverhalte kleine Handskizzen.

So erklären wir mit der folgenden Skizze, welche Geschäftsbereiche digitalisiert werden können. Wir erläutern wer davon betroffen sein wird und zeigen die Auswirkungen auf die bisherige Organisation auf.

Was ist eine digitale Information?
Eine digitale Information ist immer eindeutig. Ebenso unabhängig vom Ort und ihrer Darstellung. Analoge Informationen sind immer mehrdeutig. Nur die richtige Kombination von Uhrzeiger und Ziffernblatt führt zur tatsächlichen Zeit.

Organisationsvorlage Digitaler Wandel

Die Skizze zeigt, dass sich die Digitalisierungsmaßnahmen nicht nur auf das Unternehmen, sondern auch auf das Zusammenspiel mit Geschäftspartnern und Absatzmarkt beziehen.

Die Organisationsvorlage ist eine Blaupause, anhand der sich Unternehmen auf den Weg in den digitalen Wandel ausrichten können.

Die Kreisflächen zeigen, welche übergeordneten Geschäftsbereiche digitalisiert werden und wie sie mit in- und externen Organisationen verbunden werden. Das interne und externe Zusammenspiel erfolgt über IT-Systeme, Internet und Softwaremodule wie Apps und Datenkommunikationsschnittstellen.

Vorgehensweise Digitalisierung - Schritte zum digitalen Wandel

1. Groben Überblick verschaffen

Verschaffen Sie sich zunächst unter Verwendung unserer Organisationsvorlage einen groben Überblick darüber, welche Bereiche Sie im Unternehmen digitalisieren wollen. Anschließend ziehen Sie in diese Betrachtung Ihre Geschäftspartner wie z. B. Kunden oder Lieferanten mit ein.

Zur besseren Übersicht verbinden Sie abschließend Ihre Geschäftsbereiche mit den gegenüberliegenden Geschäftsbereichen Ihrer Partner. So verschaffen Sie sich bereits frühzeitig einen Überblick über zukünftige Datenströme und Kommunikationswege. Diese gilt es in Ihrem Digitalisierungsprozess zu berücksichtigen.

2. Überblick für erforderliche „Arbeitspakete Digitalisierung“ verschaffen

Im zweiten Schritt geht es darum, sich Gedanken über die Details Ihrer einzelnen Digitalisierungsmaßnahmen zu verschaffen. Diese könnten z. B. in etwa so lauten:

Hier gilt es, organisatorische Konzepte und Richtlinien für die internen Geschäftsprozesse zu erstellen. Stellen Sie sich hierzu die Murmelbahn Ihrer Kinder vor. Die Murmel durchläuft einen vorbereiteten Weg mit Weichen, Löchern und vielerlei anderen Umlenkmöglichkeiten.

  • Onlinemarketing (Intern mit Kunden-Beziehungs-Management verschneiden)
  • Kunden-Beziehungs-Management (Intern mit Onlinemarketing zu verschneiden)
  • Das gleiche gilt für Lieferantenbeziehungen
  • und sonstige Geschäftsbeziehungen

Genau so ist es erforderlich, die vom „Gegenüber“ angedachten oder bereits erstellen Digitalisierungsmaßnahmen kennenzulernen, miteinander abzustimmen und in die internen Geschäftsprozesse zu integrieren.

  • Organisation Integration Google und Co. in die eigenen Geschäftsprozesse
  • Organisation digitale Integration Ihrer Kunden
  • Organisation digitale Integration Ihrer Lieferanten
  • Sonstige

Digitalisierung steht und fällt mit dem Austausch von Daten, Informationen und Kommunikationswegen. Hierzu werden Schnittstellen vereinbart und entwickelt, damit der Datenaustausch reibungslos funktioniert.

  • Schnittstellen Lieferenten und Dienstleister
  • Schnittstellen Kunden
  • Schnittstellen Onlinemärkte
  • Sonstige

Eine große Bedeutung nehmen Informationssicherheit und Datenschutz ein. Deshalb sind zu organisieren:

  • Informationssicherheit
  • Datenschutz
  • Arbeitssicherheit

3. Die digitale Transformation führt zu neuen Geschäftsmodellen

  • Die Digitale Transformation führt dazu, dass neue Märkte entstehen und alte wegbrechen.
  • Um sich der Zukunft zu stellen, ist es heute wichtig, das eigene Geschäftsmodell vorbehaltlos zu hinterfragen. Märkte sind Beziehungen zwischen Unternehmen und Kunden. Zur Gestaltung dieser Beziehungen eröffnen sich durch die Digitalisierung völlig neue Möglichkeiten und Denkansätze.
  • Neue Vertriebswege, Bezahlmodelle eröffnen zusätzliche Einnahmequellen. Die neuen Services sind mittlerweile sowohl im B2B als auch im B2C vom Markt akzeptiert.

Wir unterstützen Sie mit Praxis Know-how und Fingerspitzengefühl

Digital aufstellen

Ihr Unternehmen für die vernetzte Welt strategisch richtig aufstellen​

Natürlich ist allen Verantwortlichen klar, dass im Unternehmen digitalisiert wird.

Doch bis dahin kann es ein langer und beschwerlicher Weg werden.

Mit unserem Kreativ-Brainstorming helfen wir:

1. Eine Vision zu entwickeln. 

2. Die Umsetzung anzustoßen.

Geschäftsmodelle

• Nutzenversprechen
• Architektur der Wertschöpfung
• Ertragsmodell

Freemium: Kostenlos und zahlbare Premiumversionen
Duden Mentor
Subscription: Verkauf von Diensten oder Services oft Software
Solution Provider:
Verkauft wird immer eine zum Produkt passende Gesamtlösung, Maschinenbau
• Rent instaed of bay:
Kein Verkauf eines Produkts sondern lediglich der Nutzung
• Orchesrator:
Konzentration auf die Kernkompetenzen, zusätzliches know-how wird von Experten eingekauft

Prozesse

Durch digitale Prozesse und gezielte Datennutzung Kosten senken

Die Organisation von Geschäftsprozessen in der modernen Geschäftswelt wird zunehmend von neuen digitalen Möglichkeiten beeinflusst. 

Besonders die Vernetzung mit anderen Firmen und die Nutzung smarter IOT‘s stellen Unternehmen vor enorme Herausforderungen.

Alle bekannten Schnittstellenmodelle müssen überdacht werden.


Durchstarten

Ihre Digitalprojekte oder -einheiten erfolgreicher machen

Als interdiziplinäre Know-how Träger unterstützten wir Sie dabei, eine Vision für den digitalen Wandel in Ihrem Unternehmen zu entwickeln.

Zwei Megatrends prägen unsere Zukunft und Wirtschaft: 
• Digitalisierung
• Klimaschutz
Verschiedene Ansätze werden probiert. Innovative Vorreiter sind bereits vielen davongeeilt. Wie packen Sie das an?

Video, Vision 

Entwickeln

Ihr Unternehmen zum Ökosystem- bzw. Plattform-Player entwickeln

Informationssicherheit

All das, was ihnen Wert und Bedeutung verschafft schützen

Digitalcoach 4.0 ist TüV zertifiziertDie Nutzung digitaler Systeme und die zunehmende Einbeziehung künstlicher Intelligenz (KI) fordert allein schon aus ureigenem Interesse die Unternehmer heraus, Informationen zu schützen. Aus dieser Sicht betrachtet wird der Umsetzung der DSGVO eine ganz andere Bedeutung beigemessen.

Wie Sie uns erreichen können

Möchten Sie den digitalen Wandel mit uns angehen oder haben Sie noch Fragen zum Thema?

Für interaktive Karte bitte das Bild anklicken.
Sie werden auf OpenStreetMap.org, einen freien Kartendienst, weitergeleitet.
Die Datenschutzerklärung des Dienstes finden Sie hier.
Wir sind in ganz OWL und Teilen Niedersachsens tätig!

Greffen, Lippstadt, Mastholte, Büren, Wünnenberg, Wewelsburg, Haaren, Harth, Halle (Westf.), Oerlinghausen, Werther, Steinhagen, Sennestadt, Jöllenbeck, Schloß Holte-Stukenbrocken, Leopoldshöhe, Friedrichsdorf, Bielefeld, Herford, Bad Salzuflen, Bünde, Enger, Spenge, Rödinghausen-Bruchmühlen, Vlotho-Exter, Detmold, Lage, Steinheim, Horn-Bad Meinberg, Blomberg (Lippe), Augustdorf, Nieheim, Himmighausen, Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück, Rietberg, Herzebrock-Clarholz, Verl, Harsewinkel, Langenberg (Kr. Gütersloh), Delbrück, Paderborn, Bad-Lippspringe-Schlangen, Bad Driburg, Schloß Neuhaus, Elsen, Altenbeken, Hövelhof, Salzkotten, Neuenheerse, Lemgo, Höxter, Extertal, Kirchheide, Brakel, Beverungen, Nieheim, Höxter, Ottbergen, Marienmünster, Fürstenau, Ovenhausen, Atteln, Dahl, Espeln, Lichtenau, Versmold, Borgholzhausen, Buer, Neuenkirchen, Dielingen, Warburg, Scherfede, Borgentreich, Willebadessen, Peckelsheim, Borgholz, Kleinenberg, Gehrden, Lahde, Holle, Friedewalde, Windheim, Porta Westfalica, Petershagen, Minden, Bad Oeynhausen, Löhne, Vlotho, Bergkirchen, Lübbecke, Preußisch Oldendorf, Gestringen, Hüllhorst, Levern, Rödinghausen, Heimsen, Rahden, Espelkamp, Wehdem, Preußisch Ströhen sowie OsnabrückNienburg, Bohmte, Bad Essen, Ostercappeln, Steinfeld (Oldenburg), Diepholz, Sulingen, Stolzenau, Bückeburg, Bad Eilsen, Rinteln

Scroll to Top